Benefizveranstaltung zugunsten der Hospizbewegung in Paderborn

Benefizveranstaltung

Benefizveranstaltung zugunsten der Hospizbewegung in Paderborn

Unter dem Motto „Chanson für einen guten Zweck“ veranstaltete der Round Table Paderborn die Inszenierung des Stücks „Bevor ich gehe, bleibe ich“. Die Erlöse aus dem am02. November 2004 in der Kulturwerkstatt Paderborn stattgefundenen Abend wurden der Paderborner Hospiz „Mutter der Barmherzigkeit – Barmherzige Schwestern vom heiligen Vincenz von Paul“ gespendet.

Als Petra Afonin 1988 ihr Theaterstück „Der nächste bitte“ über Krebskranke und Angehörige schrieb, fragten nicht wenige „Wer soll sich das denn ansehen?“ 11 Jahre lang war die Theateraufführung jedoch erfolgreich im Gastspielrepertoire und fand überregionale Bedeutung. Dies äusserte sich in der Verleihung des “Medienpreis 2000 der Deutschen AIDS-Stiftung”.

Gerade wegen der Tabuisierung des Themas “Tod” in unserer Gesellschaft besteht die Herausforderung, darüber ein Programm zu machen. Petra Afonin stellt eine ungewöhnliche Mischung aus Theater, Kabarett und Chanson vor. Wie immer bei ihren Programmen trifft auch hier Unübliches aufeinander: Außer den eigenen Texten begegnen uns an diesem Abend sowohl Lebende als auch Tote: Max Frisch, Otto Reuttner, Georg Kreisler, Hildegard Knef, die Beatles und viele andere. Kein Platz auf der Welt, wo Weinen und Lachen so nahe beieinander liegen wie auf dem Theater.

Wie oft erklären wir jemanden zu unserem Sargnagel oder wann lachen wir uns tot? Was ziehen Sie zu Ihrer eigenen Beerdigung an? Wissen Sie es schon? Was sagt man zu Menschen, wenn man traurig ist? Gibt es ein Leben nach dem Tod? Gibt es ein Leben vor dem Tod? Gibt es ein Leben bis zuletzt?

Vom Abschiednehmen und Zurückbleiben, vom Festhalten und Loslassen handelt die Aufführung, ein Theater- und Liedprogramm, das nicht deprimieren soll, sondern das Schweigen brechen möchte.

“Bevor ich gehe, bleibe ich” ist ein Chanson- Programm nicht nur über den Tod, sondern vor allem über die Liebe und das Leben.