Training für chinesische Berufsschullehrer

gpdm: Training für chinesische Berufsschullehrer

Lehrkräfte und Direktoren der Beijing Electrical Engineering School absolvierten Anfang 2013 bei der gpdm in Paderborn ein Train-the-Trainer-Programm mit dem Schwerpunkt Handlungsorientierung in der deutschen Ausbildung.

Ziel des Trainings in Deutschland war, mehr über die deutsche Ausbildung und deren Umsetzung zu lernen. Dafür wandte sich das College an die gpdm (Gesellschaft für Projektierungs-und Dienstleistungsmanagement mbH). Die gpdm ist bereits seit mehreren Jahren in China aktiv und verfügt über ein entsprechendes Netzwerk, nicht zuletzt aufgrund der Teilnahme an iMOVE-Delegationsreisen ins Reich der Mitte.

Die gpdm entwickelte ein einwöchiges, auf die chinesischen Lehrkräfte zugeschnittenes Train-the-Trainer-Programm mit dem Schwerpunkt Handlungsorientierung. Den Aufenthalt der Chinesinnen und Chinesen in Deutschland sowie die Schulung finanzierte die chinesische Seite.

 

Die zwölf Gäste aus Peking erhielten während des Trainings Einblicke in praxisorientierte Ausbildungsmethoden und beschäftigten sich mit Rahmenlehrplänen, Lernfeldern und Projektunterricht. Besonders interessiert zeigte sich die Gruppe an kreativer Lehrmethodik und Kreativitätstechnik. Dieser Part war mit praktischen Übungen gekoppelt, die von der Gruppe begeistert aufgenommen und gemeistert wurden.

Die gpdm stellte die Unterrichtsmaterialen in englischer und chinesischer Sprache bereit, der Unterricht selbst wurde vor Ort durch eine Dolmetscherin in die chinesische Sprache übersetzt.

Der Besuch eines Berufskollegs und des Konzerns E.ON untermauerte die theoretisch vermittelten Inhalte. Insbesondere das sehr moderne technische Ausbildungszentrum der E.ON Westfalen Weser beeindruckte die chinesischen Lehrkräfte.

Abschließend beurteilten die chinesischen Trainer ihre Schulung in Deutschland durchweg positiv. Die praktischen Übungen im Klassenzimmer und die kreative Unterrichtsgestaltung waren die zentralen Erfahrungen, die sie in der Bejing Electrical Engineering School gerne umsetzen möchten.

 

Bejing Electrical Engineering School

An der Electrical Engineering School in Peking lernen 1.000 Schüler in neun verschiedenen Fachrichtungen aus dem Bereich Elektrik/Elektronik. Hierzu zählen beispielsweise die Wartung und Instandhaltung von elektrischen Anlagen, die als berufliche Ausbildung absolviert werden.